Freitag, 13. Mai 2011

Bodo

Ein guter Freund ist plötzlich über die Regenbogenbrücke gegangen

Letzte Nacht - 11./12. Mai- verstarb mein großer 8 jähriger Freund und „Cousin“ Bodo (Polizeihund im aktiven Dienst) an einer Magendrehung.

Hoover und ich, aber sicher noch viel mehr seine Zweibeiner und sein „Bruder“ Scooby werden ihn sehr vermissen.

Die Regenbogenbrücke


Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite liegt ein Land
mit Wiesen, Hügeln und saftigem Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken
und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat dich gesehen!

Und wenn du und dein besonderer Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und du schaust endlich wieder in die Augen deines geliebten Tieres,
das so lange aus deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und ihr werdet nie wieder getrennt sein …




Nachtrag: Mein Post vom 12.Mai war zwischenzeitlich auf Grund eines Fehlers bei Google-Blogger in den Weiten des www verschwunden. Offensichtlich gelang es Google, die Seiten wieder herzustellen. Nun ist er wieder da mit heutigem Datum.
Leider fehlen die 8 tröstenden Kommentare unserer Blogfreunde zu meinem Post "BODO"
In einem Kommentar aus den USA wurden Polizeihunde als wahre Helden bezeichnet.
Ja, das traf auf Bodo zu. Er war nicht nur ein guter Polizeihund, sondern auch ein guter Familienhund. 
Ich möchte  mich für Eure lieben Worte bedanken.
Violett


Hier ein Zitat aus einer Blogger Veröffentlichung zum Verschwinden der Beiträge:
..."Seit Mittwoch wurde der Dienst nun schon mehrere Male vom Netz genommen. Alle Posts und Kommentare, die seit dem Zeitpunkt geschrieben wurden, wurden entfernt. Laut dem Hilfe-Forum von Google wurden die Daten von einem Back-Up überschrieben, jedoch lägen die Mitarbeiter alles daran, die verlorenen Beiträge wiederherzustellen.

.... Aktuell befinden sich die mehreren Hundertmillionen von Google gehosteten Blogs im Wartungsmodus und lassen sich nicht bearbeiten."...




Kommentare:

  1. Dieser Beitrag um das Schicksal von Bodo treibt mir die Tränen in die Augen.
    Es ist so traurig.

    Mitfühlende Grüße von Birgit und Barny

    AntwortenLöschen
  2. Sehr traurige und anteilnehmende Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Wie traurig! Noch viel zu jung zum sterben!
    Ganz liebe Grüße an Euch und Bodos Leinenhalter.
    L.G. Anja

    AntwortenLöschen
  4. Es ist immer sehr traurig so etwas zu hören, auch wenn ich Bodo nicht gekannt habe. Jeder der sowas schon mal erleben musste, weiß, wie schmerzlich so ein Abschied ist.
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  5. Das tut uns sehr leid. Es ist so traurig, einen treuen Gefährten zu verlieren. Wir wünschen euch und Bodos Leinenhaltern viel Kraft in dieser schweren Zeit.
    Traurige Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Wie traurig. Er war noch so jung. Wir fühlen mit Bodos Besitzern und auch mit euch und drücken euch ganz fest.

    Liebe Grüße
    Manou und Angus

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie traurig. Es tut uns sehr leid.

    Lieber Gruß
    Gipsy und Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Wuff,
    das ist echt traurig. Mit Magendrehungen ist es immer so eine Sache, gefährlich, heimtückisch und oft zu spät bemerkt. Aber ihm wird es jetzt gut gehen und er wird viele tolle Wuffis kennenlernen (u.a. auch Charly).
    LG Silas

    AntwortenLöschen
  9. OH Sweetie, we are so sorry to hear of Bodo's passing. It sounds like he was a wonderful, hard working dog. Police dogs are such heros. We will see him when we go to the Rainbow Bridge too...It will be a grand reunion!
    XOXO-
    BabyRocketDog & Hootie

    AntwortenLöschen
  10. der beitrag ist so rührend, dass frauchen und ich schon dicke tränen vergossen haben! wir schicken liebe grüße an bodo über den regenbogen und wünschen ihm viel spaß beim ewigen toben!

    schlecki

    AntwortenLöschen
  11. Es stimmt mich sehr traurig, bin Fassungslos.
    Ein so hübsches liebes Tier.
    Vor einer Magendrehung hab ich panische Angst.
    Nach dem Fressen und wenn sie viel getrunken haben, pass ich auf, das sich meine ruhig verhalten, nicht laufen, nicht springen und sich nicht auf den Rücken legen.
    Dennch ist keienr davor geschützt.
    Ich wünsche dem lieben Bodo das es ihm im Regenbogenland gut geht !
    Einen lieben Abschiedsgruß hinterläßt
    Moni

    AntwortenLöschen
  12. This post is beautiful, Violett. We are saddened by the loss of your friend.

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie schlimm, das finde ich noch kein Alter für einen Hund. Es ist immer so traurig und wir fühlen mit Euch und den Leinenhaltern.
    :(
    WauWau Joy

    AntwortenLöschen
  14. We are so sad to read this news. Bodo's family and Scooby are in our thoughts and prayers.

    Love ya lots
    Maggie and Mitch

    AntwortenLöschen
  15. Wir fühlen mit, 8 Jahre kein Alter für einen Hund. Da kommen mir die Tränen...

    Es ist immer so schmerzhaft einen lieben Vierbeiner zu verlieren.

    Grüße euch ulrike-kristin

    AntwortenLöschen
  16. also dieser herzzerreißende blogeintrag hat frauli gerade zu tränen gerührt... snief snief snief! sehr schönes gedicht!

    schlecki an bodo über den regenbogen!

    AntwortenLöschen
  17. Danke, für dieses rührende Gedicht und für die vielen rührenden Worte. Dieser Blogeintrag und die vielen Kommentare haben uns zu Tränen gerührt. Einmal richtig zu weinen ist irgendwie auch befreiend. Bodo war wirklich ein toller Hund. Im Schutzdienst ein Brecher privat die Verkörperung von Coolnis, emotionaler Gelassenheit. Spielende, schreiende Kinder haben ihn nicht angehoben, sondern dazu gebracht in seinen Zwinger unterzutauchen. Er schien sich seiner Größe und seiner Kraft bewusst und ließ sich selten aus der Ruhe bringen. Das war für uns wie ein 6'er im Lotto, als wir ihn mit zwei Jahren bekommen haben und ich hoch schwanger war. Er sollte schließlich bei uns zu Hause leben, wie wird er sich also in die Familie einreihen. Mallis sind eigendlich sehr aufgedrehte und ungeduldige Hunde. Bodo war das Gegenteil. Besonders lange ruhig halten konnte er, wenn er, nachdem er mit seinem dicken Kopf zwischen Herrchens Beine schlüpfte, von ihm liebevoll im Ohr gekrault wurde. "bloß nicht bewegen, sonst hört er auf zu kraulen"
    Seine Schmerzschwelle war äußerst hoch, so verwundert es kaum dass dieser Trottel einfach ohne zu jammern oder sonst wie auf sich aufmerksam zu machen, zum Sterben in seine Hütte ging. Und dass macht es für uns auch so schwer. Wir haben aber auch jede Menge schöner und lustiger Erinnerungen an ihn, zu Hause, im Training und bei seinen Einsätzen und werden ihn daher nie vergessen.
    Bodos Familie

    AntwortenLöschen
  18. Das schrecklichste aller Gespenster: Die Magendrehung. Es tut mir sehr leid für seine Leute. :(

    AntwortenLöschen