Sonntag, 14. März 2010

Berlin-Umwelttraining

Hallo, hier ist Mischka!
Heute hatte meine zweibeinige Schwester Geburtstag und wir fuhren natürlich zu ihr. Ich musste erst mal im Auto bleiben. In der Wohnung lebt ein alter verrückter Kater, den ich sicher zu Tode spiele, sagte Mama.
Aber sie kam dann bald, um mit mir einen langen Spaziergang zu machen. Umwelttraining nennt sie das. Wir liefen da hin, wo auch an einem verregneten, windigen Sonntag Menschen und Verkehr ist, zum Kudamm.
Ich denke sie hatte Angst, denn sie stellte sich mit mir unter die Bahnunterführung vom Bahnhof Zoo, wo es ganz schön laut ist und von oben immer  grummelte. Dann guckte sie mich immer an. Oder sie wollte sich ganz plötzlich in einem U-Bahnhof verstecken. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, warum sie da mit mir runter ging und wieder hoch auf die Strasse. Über viele, viele große Strassen liefen wir, an der Bordsteinkante mußte ich immer sitzen bleiben. Und ganz viele Hunde sah ich. Aber ich mußte vorbei gehen.
Die Gerüche und Düfte dort in der Stadt fand ich toll und interessant. 
Das hier fand ich ja ganz komisch. Da musste ich  kräftig bellen.
Eine grüne Kuh? Ja sind die denn in der Stadt plemplem? Das gibt es doch gar nicht!

Mama ist aufgefallen, dass ganz viele Leute sie anlächelten, wenn sie mich prächtigen Kerl ansahen. Viele Flaschenbürsten gehen wohl nicht in Berlin spazieren. Ein junger Penner an der Gedächtniskirche sagte zu meiner Mama: "Ey, Du hast aber einen geilen Hund!"

Ich war ganz schön müde. Mama sagt, ich habe mich vorbildlich benommen, Sie sei stolz auf mich.
Als wir wieder zu Hause waren, fing es  an  zu schneien. Da musste ich erst mal toben gehen.
Und dann gibt es noch eine Geschichte von einem Igel, den ich heute morgen im Garten fand. Aber das ein anderes Mal.

Kommentare:

  1. Das haben wir auch lange nicht mehr gemacht. Es ist sehr anstrengend und man darf nur brav sein, sonst nichts. Fotos haben wir davon aber noch nie gemacht. Gute Idee. :)

    Das glaub ich, dass ihr angegrinst werdet. Du bist ja auch ein ausgefallenes schönes Exemplar.

    AntwortenLöschen
  2. So glad you got to at least walk around Berlin. Of course everyone thought you were a beautiful dog! The photos are terrific!
    Now we wait patiently to hear the story of the hedgehog.
    Smooches from pooches,
    BabyRD and Hootie

    AntwortenLöschen
  3. Mischka, Du siehst in der Stadt ganz zu Hause aus. Ueber die gruene Kuh musste ich lachen. Die Kuehe bei uns sind auch nicht gruen, hehe. Mutti nimmt mich auch manchmal in die Stadt, da musss ich brav neben ihr laufen. Ist aber sehr interessant!
    Nibbles
    Nelly xx

    AntwortenLöschen
  4. You are absolutely a most handsome boy, Mischka! Happy birthday to your sissy!
    We have never seen a green cow before!

    Love ya lots,
    Maggie and Mitch

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe Ihren Blog mit Google-Übersetzer. Es machte lustige Worte. Ich schreibe dies mit Google Translator. Sind die Worte lustig? Ich mag die grüne Kuh.

    Mango

    AntwortenLöschen