Freitag, 13. August 2010

Ich bin jetzt ein Onkel!

Mama sagt, ich bin gestern wieder Onkel geworden. Meine kleine Schwester hat zwei Malinois und Kumpel Alex. Meine große Schwester hat gestern einen Parson Russell Welpen mit in ihre Familie geholt.
Struppi lebt in der großen Stadt bei meinem zweibeinigen Freund Till. Sonntag fahren wir ihn begrüßen. Wir haben auch schon ein Willkommensgeschenk. Ich würde es aber am liebsten behalten. Spielzeug kann man nicht genug haben.
Ich hoffe ich kann Struppi auch bald an mein Airedale-Herz drücken, mit den Pfoten betatschen und ein bisschen in die Ohren beißen. Ein Terrier sollte das verstehen. "Rau aber herzlich" 

Wochenrückblick:
Sonntag hatte ich Besuch von einer älteren Airedale-Lady. Die war toll. Und sie roch so interessant. Ich kenne nämlich bisher nur Jungs.
Lady D. trinkt vornehm vom Ufer eines Gewässers. Das kann ich gar nicht verstehen. Zum trinken geht man doch ins Wasser. Ist doch viel bequemer als sich zu bücken
Und wir hatten Spass zu bellen, zu bellen, zu bellen....Lady D. hatte schon Schaum vor dem Maul.

Für Mischkas TagebuchVerhalten und Erziehung
Seit einigen Wochen kann ich Mischka zuverlässig abrufen. Spaziergänger ohne Hund, Saziergänger mit Hund, Reiter, Mopedfahrer im Wald. Er läuft etwa 15-20 Meter vor mir. Gerade an Wegbiegungen sahen wir nun öfters Spaziergänger und Mischka geht von sich aus sofort in die Sitzposition. Ich kann ganz ruhig  zu ihm aufholen und dann anleinen. Sind wir an den Passanten vorbei (auch wenn ein Hund dabei ist) kann ich ihn schon nach 5 m wieder ableinen. Mischka ist auf "vorn" orientiert. Er läuft nicht zurück.   Auch heute trafen wir ein älteres Touristenpaar und ich rief nur Mischkas Namen und "Fuß". Ohne zu zögern war er bei mir.
Wild haben wir noch nicht wieder getroffen, vom letzten ließ er sich abrufen, wie ich schon im Tagebuch notierte. 2 Igel im Garten konnten am Leben bleiben, weil er auf mein "Hier" sofort abließ und zu mir kam.
Ich freue mich, dass es augenblicklich so gut  läuft und weiß, dass ich einen tollen Hund habe.
Seit ich völlig entspannt mit ihm in den Wald gehe, ist auch Mischka völlig entspannt und hört super. Ich konzentriere mich auf ihn, deute seine Körpersprache und wenn er seine Nase in den Wind streckt, zaubere ich schon ein Bällchen aus der Tasche und lenke ihn davon ab, etwas anderes als mich interessant zu finden. 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Violett,
    die Fotos sind wieder mal total schnuckelig.
    Es ist enorm wie relaxt die Hunde reagieren wenn man selbst auch entspannt ist.
    Sie merken wirklich jede kleinste Anspannung.
    Man freut sich immer wieder riesig bei solchen Fortschritten!
    Auch zurecht!
    Bei entgegen kommenden Hunden müssen wir noch aufpassen.
    Besonders wenn die anderen Hunde dann ohne Leine sind.
    Aber es wird von mal zu mal besser.
    Abrufen können wir sie eigentlich beide recht gut.
    Nur bei 2en muss man wachsamer sein.
    Es ist ja dann gleich ein "Rudel".
    Ich wünsch Dir noch ein entspanntes und gemütliches Wochenende und
    knubbel Mischka ganz dolle von uns.
    Liebe grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. What a cutie TinTin is!
    We are never allowed off-lead, Mishka. You are a good boy and listen to your hoomans!

    Love ya lots
    Maggie and Mitch

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag das Foto von Ihnen und von Dame bellendes D, und Ihre Schwestern, die Welpe, sie reizend ist, haben ihre Hände voll mit ihm, ich mögen seinen Namen zu. Ich bin gald Mishka erhalte das besser gestellt Blei, sein die beste Weise, seine Körpersprache zu deuten und veranlasse ihn, Sie zu betrachten. Jan.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Violet, das gönn ich dir. Du machst dir so viel Mühe mit diesem schönen Burschen, das muss Erfolg haben.

    Ich traue mich auch kaum, es zu denken, aber ich glaube BamBam verändert sich auch grad zum Positiven. Er ist ja ein toller Hund, genau wie Mischka, und grad heute hörte ich wieder "Ich kann gar nicht glauben, dass der nicht gehorcht" von einer Nachbarin, die uns öfter zusammen in der Siedlung sieht. Und ich glaube, das Fahrrad verändert ihn. Ist das nicht toll, wenn der Hund nur noch Augen für Frauchen hat?

    Knuddelgrüße
    BamBams Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Wuff Mischka,
    ist ja klasse, wie gut du hörst. Ich renne lieber zu anderen Hunden oder Zweibeinern. Warten ist da nix für mich.
    LG Silas

    AntwortenLöschen
  6. You are a lucky dog to have your freedom like that. It is because your mom is patient and has trained you well (not like me). I like your new girlfriends.

    Mango

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mischka, Gratulation zum "Onkel".
    Das andere wird schon. Ich besuche gerade eine Ausbildung zum "Familienhund". Puh ist das anstrengend.
    Lg
    Henry (mit Heike)

    AntwortenLöschen