Donnerstag, 2. September 2010

Wiesenerlebnis

Ich laufe so mit Mama dahin...in der Ferne eine große Rinderherde.
Aber die waren noch so weit weg. Mir sind Kühe unheimlich. Deshalb übt das Mama öfters mit mir. Wir gehen am Zaun ganz eng vorbei. Ist Mama bei mir, macht mir das nichts aus. Ich weiß, Kühe sind doof, sehr neugierig und kommen alle angerannt. Dann bebt die Erde. Das ist mir unheimlich. Nur das! Nicht das hier jemand denkt, ich wäre ein Angsthase. Ich doch nicht! Bin doch ein mutiger, unerschrockener Airedale.
Also, wir laufen da so, und kommen immer näher. ..
Es sah so aus, als endet unser Weg in der Koppel. Und dann sah Mama die niedergerissenen Elektozäune, zur gleichen Zeit begann es mir mulmig im Bauch zu werden. Die Kühe bewegten sich auf uns zu. Es wurden immer mehr. Ich hörte schon die Erde beben. Da blieb ich vorsichtshalber stehen. Das mache ich immer, wenn mir etwas nicht geheuer ist. Und da rief auch schon Mama. Ihre Stimme war nicht ruhig. Ohje, da nahm ich aber meine Beine in die Pfoten.
Natürlich waren wir viel schneller! Ich glaube, die Kühe haben das gleich gemerkt und ihre Verfolgung abgebrochen. Wie ihr am unteren Foto sehen könnte, war ich sofort wieder an spielen interessiert. Und locker war ich die ganze Zeit. Schaut mal, wie cool ich meinen Wurfring trage. Wozu hat man so große und gefährliche Zähne.

Kommentare:

  1. Also mir wäre dass auch nicht mehr geheuer gewesen. Gut dass ihr so schnell abgehauen seit, wer weiß was da hätte passieren können.

    Liebes WUUUH
    Sally

    AntwortenLöschen
  2. Gib Pfote! MIR sind diese trampelnden Riesen nämlich auch nicht geheuer. Ganz lustig, just im Regen haben wir auch eine kleine Herde beim Spaziergang getroffen - allerdings waren die hinter so einem unheimlichen Nix von Stromzaun. Ist mir auch egal, ICH habe die nur vom weiten beguckt - Frauchen ist bis ran gegangen und hat dann festgestellt nix Kühe, nö Bullen oder Stiere.... wie heißen die Kerle bei denen (?)
    Jedenfalls weiß ich, das du nicht feige bist, denn wir Hundis sind einfach nur schlau und gehen da nicht einfach so hin!!!
    WauWau Joy

    AntwortenLöschen
  3. Mischka, solange Frauchen noch die Kamera in der Hand hält, ist die Welt noch in Ordnung. Erst wenn sie auch rennt, solltest Du sehen, dass Du Land gewinnst!

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin Sie erhielt weg von den Kühen, sie kann schnell laufen! froh! Ich mag Ihr Spielzeug und die Weise putten Sie sie in Ihrem Mund sehen Yea George xxx

    AntwortenLöschen
  5. Oh oh Mischka,
    da wäre mir auch recht mulmig geworden.
    Da hast Du das einzig wahre gemacht.....Pfoten unter die Beine und nix wie weg!
    Wünsch Dir einen kuscheligen Abend.
    GLG
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Na Misckla dann komm mal zu uns.. Da kannst du von Dusty lernen wie man mit einer freilaufenden Herde klar kommt.. Ein Terrier und ein echter Hüteteufel, wäre doch ein schönes Bild..
    Tierische Grüsse

    AntwortenLöschen
  7. Da waeren wir auch weg gelaufen! Heute wollte ich auch weg laufen denn wir haben 30-40 Hunde auf einmal getroffen. Da hatte ich Angst aber Finni gar nicht!
    Nibbles
    Nelly x

    AntwortenLöschen
  8. Hi Mischka,

    oh oh - das Weite suchen war bestimmt das Beste, was Du machen konntest. Aber Dein Frauchen hat trotzdem noch sehr schöne Bilder von Dir gemacht.
    (Wir wären wahrscheinlich wieder frech geworden und wer weiß, was dann passiert wäre...)

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  9. We've never been around a herd of cows before, Mischka. They're BIG and there's a lot of them! You are very brave!

    Love ya lots,
    Maggie and Mitch

    AntwortenLöschen
  10. huhu michi,
    das glaub ich ja nicht, dass dein frauchen schneller laufen konnte als die kühe ;) die hat sich bestimmt hinter einem baum versteckt und diese tollen fotos gemacht :D
    wuff, struppi

    AntwortenLöschen
  11. Yikes... Mischka you were very brave. Those cows are very big!

    Perhaps you better not visit them again!

    Have a good weekend.

    Big Nose Pokes
    The Thugletsx

    AntwortenLöschen
  12. Hallo MIschka
    Boah. Ich glaube ich wäre vor Angst gestorben. Ich hab so ne Angst vor Kühen, das ist kaum zu glauben. Selbst bei kleinen Kälbchen schlotter ich am ganzen Körper. Gut das dir nichts passiert ist!
    Lieben Gruß Diva

    AntwortenLöschen
  13. You and your fabulous gifts that you sent us are on our blog today, Mischka! Thank you again and again so very much!

    Love ya lots
    Maggie and Mitch

    AntwortenLöschen
  14. Boah, das wär das Richtige für mich gewesen. Ich hätte die alle zum Spielen und Rasen aufgefordert und dann wär das quer über die Wiesen gegangen. Ha! Ein BamBam ist unerschrocken. Hauptsache es kann rasen. Egal wer es jagt, niemand kann ein BamBam fangen. Aber ich wär den Kühen dann von hinten an den Schwanz gesprungen, wie ich das auch bei Hunden mache. Du siehst, die Fantasie geht vor lauter Aufregung mit mir durch. :))

    AntwortenLöschen