Sonntag, 27. Februar 2011

Biberspuren 2011

Die Biber waren wieder da!
Und sie haben an alter Stelle weitergebaut. Aber nun ist das Hochwasser verschwunden und dort wo sie ihren Damm errichten wollten ist nun nichts mehr zum Anstauen. Im vorigen Frühjahr waren sie auch ganz plötzlich verschwunden und das ganze Jahr nicht mehr aktiv.  
Auch jetzt sind sie offensichtlich wieder weg. Noch darf ich dort nicht schnüffeln. Mama beobachtet schon seit ein paar Wochen und meint ein bisschen muss ich noch warten.

Diese beiden dicken Bäume sind neu benagt, Mama sah es im Dezember zum ersten Mal.
Fein säuberlich wird die Borke abgenagt. Nach nur einer Nacht, ist so ein großer Baum nackt.
Bei der Teilung des großen Baumes brachen die Biberarbeiten vor 2 Wochen  ab.
Hier der Link zu  Biberspuren vom vorigen Jahr.

Kommentare:

  1. That is amazing. We have a lot of Beaver activity here in Oregon too. We are always amazed at their determination and craftmanship!!

    Wyatt and Wyatt's Mom

    AntwortenLöschen
  2. We have never seen a beaver in our yard before and hopefully we never do. They sure do a lot of damage! YIKES!

    Love ya lots
    Maggie and Mitch

    AntwortenLöschen
  3. Ach Mischka, nix darf man, nicht einmal NUR schnüffeln..
    Da wo bei uns die Biber siedelten, steht kein Baum mehr. Jetzt sind auch die Biber weitergewandert. :) Aber, ich denke die Weiden und Erlen wachsen schnell nach.

    Herzliche Grüsse, Trudy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Mischka,
    da haben die dicken Biber aber volle Leistung erbracht.
    Sie können eine Menge Unheil anstellen und sind mit Vorsicht zu genießen ( hab ich mal gehört).
    Sie werden sich einen neuen Ruheplatz auserkohren haben.
    Einen gemütlichen Sonntagabend wünsch ich euch.
    GGLG
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe noch nie einen Biber gesehen. Ich bin nicht glücklich darüber, bevor Sie Bäume umfallen. Ich denke, man sollte sie verscheuchen.

    Mango

    AntwortenLöschen
  6. Boah, das ist ja beeindruckend, was die Herrschaften so schaffen könne. War mir gar nicht so klar, das sie solche Bäume auch in Mengen schaffen! Respekt! Okay, überall sind sie daher wohl nicht so gern gesehen!
    LG Siggi und Joy

    AntwortenLöschen
  7. Wuff Mischka,
    Wahnsinn, was so kleine Tierchen anrichten können. Ich schaffe das nicht. Außerdem habe ich zwei weitere Tage noch jegliches Stöckchenverbot...
    LG Silas

    AntwortenLöschen
  8. Toll! Es ist wahnsinn was die Biber schaffen! Das würde ich auch mal gerne in Natura sehn!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja ein Ding. Würde da auch zu gerne schnüffeln. Musst unbedingt berichten, was du gerochen hast, wenn dein Frauchen dich endlich lässt.

    Lieben Gruß vom Amor

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Lots of beaver activity there. Do they build dams and homes? The pictures make it look like the beavers are very destrutive for no apparent reason. hmmmmm.
    Sending lots of love and kisses to my sweet Mischka.
    XOXOXOX,BabyRD

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn. Ich wusste nicht, dass sie die gefällten Bäume völlig nackt machen. Aber was weiß man überhaupt schon von Bibern, wenn man keine in der Nähe hat. Muss toll sein, das zu beobachten.

    AntwortenLöschen