Donnerstag, 25. Juni 2009

Eine Airedale-Bande


Habe beim heutigen Spaziergang die Spreenähe gemieden. Aber Mischka fand Wasser. In einer kleinen Mulde auf einer Wiese wurde er fündig.
Erst einmal war er für mich wie vom Erdboden verschwunden. Dann hörte ich es schnaufen und grunzen. Im Wald hätte ich sofort an Wildschweine gedacht.
Leider zeigen die Bilder wenig von seiner Aktion. Er wollte gerne in der ca. 8 cm hohen Wasserpfütze untertauchen. Breitbeinig lag er auf dem Bauch und machte sich platt wie eine Flunder. Dann wälzte er sich und versuchte den Kopf unter das Wasser zu stecken...Hilfe, ich habe einen verrückten Hund!



Kommentare:

  1. Die Photos sind zum Schießen komisch. Das oberste Bild ist echt gelungen. Aber was für eine Arbeit, alle Mischkas einzeln "auszuschneiden". Hab ich mal mit zwei Schafen gemacht, um sie vor einen anderen Hintergrund zu setzen - bin fast verrückt geworden :)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Boah, das Foto oben ist stark. Gute Idee, muss ich auch mal versuchen mit meinen Köters.

    Aber das Hunde hatte doch Spaß, wie es scheint. Die Verrückten sind die besten. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Mischka, Inky hier. Ich habe dieselbe Wassersucht. Wenn ich irgenwo Wasser sehe, dann muss ich da rein. Egal wie alt, dreckig oder hoch das Wasser ist. Meine Mama kann das auch nicht verstehen und meine Schwester geht nur ins Wasser rein wenn's brennt. Ich bin froh, dass du das wenigstens verstehen kannst. Von Airedale zu Airedale fühle ich mich richtig zu dir verbunden...
    INKY

    AntwortenLöschen